ASCHERI

Bereits seit dem 19. Jahrhundert ist die Familie Ascheri im Bereich der Winzerei bekannt und zählt mit ihrem Weingut im Piemont zu den Spitzenweingütern der Region. Der Hauptsitz liegt in der Stadt La Morra. Zu den Lagen in La Morra kamen noch weitere Weinberge, wie Weinberge in Verduno, Bra und Serralunga d’Alba. Das Weingut Ascheri besitzt eine bedeutende Tradition. Zur damaligen Zeit wurden Weine mit einfachsten Methoden gebraut und Weinberge waren im Gesamten dünn besiedelt.

Familienbetrieb aus Leidenschaft

Das Weingut Ascheri ist ein generationenübergreifender Familienbetrieb mit langer Tradition. Der Winzer Mateo Ascheri und Önologe Giuliano Bedino besitzen ein bedeutendes traditionell geführtes Weingut. Die Familie besaß bereits schon im 19. Jahrhundert eine eigene Anbaumethode, welche als sogenannte Ascheri-Methode betitelt ist. Sie unterstützten den Wachstum der Reben mit Drähten, welche als Rankhilfe dienten. Mit Liebe zum Detail und mit einer besonderen Sorgfalt und Leidenschaft bewirtschaftet Familie Ascheri seit langer Zeit ein bedeutendes Weingut.

Spitzenweine – eines der besten Lagen des Barologebietes

Die Anbautechniken orientieren sich nicht an aktuellen Trends, sondern auf den traditionellen Erfahrungen. Mit moderner Ausstattung folgt die Familie Ascheri weit entwickelten Anbaumethoden um den traditionellen Reifungsprozess zu erhalten und demnach zu optimieren. Das Weingut bietet Spitzenweine aus dem Piemont und ist stets darauf bedacht, köstlichen Genuss auf technologischer und traditioneller Basis zu produzieren. Derzeit umfassen die Weinberge an die 28 Hektar und bestehen aus 3 Gütern. Darunter zählen Sirano, Rivalta und Montalupa. Etwa 300 000 Weinflaschen werden pro Jahr in eines der besten Lagen des Barologebietes hergestellt, welche fachgerecht in Eichenholzfässern heranreifen.