Der Ätna verleiht allen sizilianischen Weinen seine Mineralität

Die Aufstieg des Ätna DOC und die Bestätigung von Nero d’Avola als eine Rebsorte von großer nationaler und internationaler Bedeutung.

Nach einem Jahrhundert in einem sehr langsamen Tempo hat der sizilianische Wein im letzten Jahrzehnt eine starke Beschleunigung erfahren. Sizilien mit seinen 150.000 Hektar Rebfläche – 70% davon mit weißen Trauben gepflanzt wird, während die restlichen 30% für die rote Rebe reserviert sind- ist mit Apulien zusammen einer der großen Weinproduzenten des Südens.

Die Region ist in zwei Hauptgebiete unterteilt, die zwei unterschiedlichen Strömungen folgen: Das nordwestliche Gebiet (mit Ausnahme des DOC Marsala) verfolgt immer noch das ehrgeizige Modell konzentrierter und sehr alkoholischer Weine. Am Ätna und in Pachino wird dagegen versucht, eine starke territoriale Identität mit lebhaften Weinen, großer Persönlichkeit und geschmacklicher Spannung zu erreichen.

Sizilien präsentiert viele autochthone Rebsorten. Die berühmteste ist Nero d’Avola, die zusammen mit Frappato den Wein Cerasuolo di Vittoria hervorgibt. Der Cerasuolo di Vittoria wird überwiegend im Bereich von Ragusa produziert und ist auch der einzige DOCG Siziliens. Er ist sehr charakteristisch mit kirschroten Farbreflexen (der Name leitet sich von Cerasa ab, der Kirsche in Dialekt bedeutet).

Die bekanntesten einheimischen weißen Rebsorten sind Grillo, Grecanico, Catarratto und Inzolia, die zusammen den bekannten Alcamo DOC schaffen, und Marsala DOC, ein historischer DOC, der seinen Namen von der gleichnamigen Provinz bei Trapani erhielt. Auch in der Umgebung von Trapani, insbesondere auf der Insel Pantelleria, befindet sich die fantastische Traube Zibibbo, arabischer Herkunft, die den Passito von Pantelleria ergibt. Weiter westlich in den Gebieten von Syrakus und Noto wird überwiegend Moscato angebaut.

Schließlich darf man auch nicht das DOC Gebiet der Äolischen Inseln vergessen, wo der berühmte Malvasia delle Lipari DOC produziert wird.

Weinproduktion

Die sizilianische Produktion konzentriert sich auf die Provinz Catania, insbesondere auf den Ätna. Ein weiteres wichtiges Produktionszentrum ist Marsala, gefolgt von Alcamo.

Die Klassifizierungen

In Sizilien gibt es 23 DOC, 7 IGT und 1 DOCG.

  •